Warenkorb

Beschreibung CBD

CBD ist rezeptfrei als Nahrungsergänzungsmittel erhältlich und wird von einigen Anwendern für seine positive Wirkung auf Schmerzen gelobt. Cannabidiol wird nicht nur als natürliches Mittel gegen allgemeine Schmerzen eingesetzt, sondern soll auch eine ganz spezifische Wirkung haben. Der Naturstoff wird bei folgenden Beschwerden empfohlen: Migräne, Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Arthritis, Fibromyalgie, Menstruationsschmerzen.

Die Verbindung zwischen CBD und Schmerz

Schmerzen können auftreten, wenn es dem Körper an Anandamid mangelt. Es ist ein körpereigenes Endocannabinoid und wurde vor mehr als 10 Jahren entdeckt. Allerdings ist bis heute nicht ganz klar, wozu der Körper Anandamid braucht. Es wird jedoch angenommen, dass Anandamid die Schmerzregulation und den Appetit beeinflusst. Durch die Einnahme von CBD ist es möglich, den Abbau von Anandamid im Körper zu verhindern. Auf diese Weise kann Cannabidiol bei der Schmerzbehandlung helfen.

Warum beeinflusst Öl den Schmerz?

Die klassische Schmerztherapie verwendet Analgetika (Schmerzmittel). Je nach Grad der Schmerzen kann der Arzt nicht-opioide Analgetika (Paracetamol, Ibuprofen) oder opioide Analgetika (Tramadol, Morphin) verschreiben. Das Problem ist, dass die klassischen Schmerzmittel nicht die Ursache beseitigen, sondern nur die Schmerzübertragung unterbrechen. Außerdem kann ein längerer Gebrauch zu Nebenwirkungen führen, da die Organe die Chemikalien abbauen müssen.

Ist CBD-Öl besser als Schmerztabletten?

Auch wenn viele Studien zeigen, dass CBD bei Schmerzen hilfreich sein kann – indem es Verspannungen löst und die Weiterleitung von Schmerzreizen reduziert – muss individuell ausprobiert werden, ob die natürlichen Extrakte ihre Wirkung zeigen.

Erfahrung mit CBD gegen Schmerzen

Vor allem Menschen mit chronischen Erkrankungen haben täglich mit Schmerzen zu kämpfen. Viele von ihnen vertrauen auf CBD-Öl zur Schmerzlinderung. In der Tat scheint Cannabisextrakt in der Lage zu sein, Menschen Schmerzlinderung zu verschaffen. In Berichten über ihre Erfahrungen mit CBD-Öl geben Anwender an, dass sie ihre regelmäßige Schmerzmedikation reduzieren oder absetzen können.

Häufig gestellte Fragen

Wie schnell wirkt CBD-Öl?

Da es sich bei CBD um ein natürliches pflanzliches Produkt handelt, sind die möglichen Wirkungen individuell ausgeprägt. Die meisten Anwender bemerken die ersten Effekte nach einem Monat.

Wie man Grass gegen Schmerzen richtig einnimmt?

Im Falle von CBD-Öl gegen Schmerzen hat sich die sublinguale Verabreichung als wirksam erwiesen. Die Tropfen werden direkt unter die Zunge gelegt und nach ein bis zwei Minuten geschluckt, damit sie einziehen können.

Was ist der Unterschied zwischen CBD und THC?

THC ist der wichtigste psychoaktive Inhaltsstoff in Cannabis. CBD hingegen löst keinen Rausch aus.

 

Einen Kommentar hinterlassen