Warenkorb

Warum suchen Frauen nach Medikamenten gegen Menstruationsbeschwerden?

Menstruationskrämpfe sind häufig. Viele Mädchen und Frauen leiden unter leichten bis starken Schmerzen während des Menstruationszyklus. Eine ganze Reihe von Frauen ist aufgrund der sehr starken Symptome nicht in der Lage, ihr tägliches Leben normal zu führen. Viele leiden unter anhaltenden Unterleibsschmerzen. Auf der Suche nach rezeptfreien Medikamenten mit wenigen Nebenwirkungen stößt man oft auf CBD.

Was genau ist in CBD-Produkten enthalten?

CBD-Produkte, also Cannabis-Extrakt, werden immer beliebter. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass die Substanz im Gegensatz zu THC keine berauschende Wirkung hat. Hanf wird seit Tausenden von Jahren zur Linderung vieler Beschwerden eingesetzt. Zusätzlich zu Mineralien, Vitaminen, Ballaststoffen, Proteinen und Fettsäuren

CBD-Öl einnehmen: sublingual statt Tampons

Die sublinguale Darreichungsform ist in Bezug auf CBD sehr zu empfehlen.

  1. Ein paar Tropfen CBD-Öl unter die Zunge geben
  2. 1-2 Minuten warten
  3. Restliches Produkt verschlucken
  4. Essen und trinken Sie für weitere 20 Minuten nicht.

Im Internet wird oft empfohlen, einige Tropfen CBD-Öl auf einen Tampon zu geben und diesen bei Menstruationsbeschwerden einzuführen. Von dieser Form der Anwendung wird jedoch keine Wirkung erwartet. Durch den Tampon und das Menstruationsblut können die Wirkstoffe nicht optimal aufgenommen werden. Daher ist es besser, sich auf die sublinguale Form der Anwendung zu verlassen.

Wechselwirkung mit Medikamenten

CBD kann körpereigene Enzyme beeinflussen. Dadurch können die Medikamente stärker oder schwächer werden. Daher ist es ratsam, mögliche Wechselwirkungen zu beachten und bei Unsicherheiten den behandelnden Gynäkologen zu konsultieren.

Hilft CBD bei Menstruationsbeschwerden?

Hanfextrakt ist besonders interessant in Bezug auf Schmerzen, Reizbarkeit und depressive Episoden. CBD wird oft empfohlen, um das allgemeine Wohlbefinden zu verbessern.

Häufig gestellte Fragen

Ist CBD-Öl wirksam bei Regelschmerzen?

Es wird angenommen, dass Hanfextrakt die Schmerzübertragung unterdrückt und die Intensität der Beschwerden reduziert. Forschungs- und Erfahrungsberichte geben hierüber Auskunft.

Wie viele CBD-Tropfen benötige ich gegen Schmerzen?

Für CBD gegen Menstruationsbeschwerden gibt es keine allgemeinen Dosierungsempfehlungen. Anwender sollten mit einer niedrigen Dosierung von etwa 2 Tropfen beginnen und diese allmählich erhöhen, bis die gewünschte Wirkung erreicht ist.

Kann CBD Schmerztabletten ersetzen?

Wenn Frauen unter starken Regelkrämpfen leiden, bringt CBD möglicherweise nicht die erhoffte Schmerzlinderung. Schließlich handelt es sich bei solchen Produkten nicht um Arzneimittel. Langfristig kann CBD jedoch helfen, die Intensität der Schmerzen zu reduzieren.

Einen Kommentar hinterlassen